Zu mir

Mein Name ist Nils Zeizinger

Quelle: Marie + Thomas Fotografie

Ich bin 1986 geboren – und sicher nicht als Trauredner. Wie das Leben so spielt… Vor einigen Jahren fragte mich mein Bruder, ob ich bei seiner Traumhochzeit samt Schloss und 100 geladenen Gästen die Traurede halten könne. Warum? Er wollte das Gegenteil von 08/15, keine schon hundertfach gehaltene Rede, bei der nur die Namen getauscht werden. Natürlich wusste er, dass ich noch nie eine Trauzeremonie geleitet hatte. Er hat es mir zugetraut. Vielleicht weil er ahnte, dass es dabei vor allem auf drei Dinge ankommt: ein Gefühl für Worte, ein Gefühl für Sprache und ein Gefühl für Menschen.

STUDENT

Meine Heimat ist der Thüringer Wald, mein zu Hause ist seit 2005 das schöne Mainz. Ich bin damals an den Rhein gezogen, um mein Studium zu absolvieren: Publizistik-, Literatur- und Politikwissenschaft. Parallel habe ich viel gejobbt, u.a. beim ZDF, einer Filmproduktionsfirma, Fotografen und einer Agentur für Marktforschung. Nach dem Magister-Abschluss habe ich mich jedoch für einen Berufseinstieg in die PR-Branche entschieden.

ANGESTELLTER

Fünf Jahre habe ich das Handwerkszeug der Kommunikationsberatung in einer inhabergeführten Agentur in Mainz gelernt: Pressemitteilungen, Gastbeiträge und viele andere Texte schreiben, Kunden beraten, Journalisten kennen, Events organisieren, Awards gewinnen. 2017 ging es weiter nach Frankfurt zu einer internationalen Netzwerk-Agentur für PR. Seither arbeite ich als Kommunikations- und Krisenberater sowie als Medientrainer – mittlerweile als Freelancer.

SELBSTSTÄNDIGER

Ich schreibe für mein Leben gern – früher Kurzgeschichten und kleine Theaterstücke, die wir im Deutsch-Unterricht aufführen durften; heute neben Traureden vor allem Gedichte, Kolumnen zu Kommunikations- und Wirtschaftshemen (zeizinger.de) und Liedtexte für meine Band Grundfunk (grundfunk-musik.com). Ich bin Mitglied im Deutschen Fachjournalisten Verband (DFJV).

Neben meiner Arbeit als freier Autor bin ich auch als Sprecher (z.B. für Werbung) tätig.

TRAUREDNER

Und wie war das nun mit der ersten Traurede auf der Hochzeit meines Bruders? Ich hab mich monatelang vorbereitet: mehr als 100 Traureden studiert, im Internet recherchiert, zig Bücher über Liebe gelesen, Gedichte, Witze, alles. Ich habe den beiden genau zugehört. Und dann habe ich geschrieben und verbessert, geschliffen und gefeilt und mir schließlich die 40-minütige Rede Wort für Wort im Gedächtnis eingeprägt. Und das war es wert! Es war eine Traumhochzeit! Die Traurede war ein voller Erfolg! Alle Beteiligten – mich eingeschlossen – waren glücklich. Ein schönes Gefühl! Seit diesem Tag bin ich Trauredner.

NILS

Und sonst? Ich bin positiv, optimistisch und gerne gut gelaunt. Ich mag gute Geschichten und erzähle sie gerne. Ich brauche Action und habe immer mindestens drei Projekte gleichzeitig laufen, halte mich aber dennoch für sehr strukturiert und diszipliniert. Ich liebe Musik, Sprache, Sport – und meine Familie.

Ich freue mich darauf, euch kennenzulernen!

anfrage@derhochzeitssprecher.de